Angebote zu "Groß-Berlin" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Verkehrsfrage und Stadtentwicklung
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Groß-Berlin war ein Produkt des neuen Schnellbahnverkehrs. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden ein weltweit vorbildliches S- und U-Bahnnetz sowie ein weitreichendes Straßenbahnsystem begründet. Diese Entwicklung fand mit der Gründung der Berliner Verkehrs-AG (BVG) im Jahr 1928 ihre Krönung. Groß-Berlin war aber auch ein Zentrum der Luft- und Schifffahrt, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Ost- und vor allem in West-Berlin nicht zuletzt ein Paradebeispiel der autogerechten Stadt.Nach der Wiedervereinigung stand der Verkehr erneut vor einem massiven Wandel: Ein neues Eisenbahnsystem mit neuen zentralen Bahnhöfen wurde realisiert. Das System der Flughäfen erfährt eine komplizierte Rochade - mit einem seine Zukunft suchenden Flughafenkomplex in Tempelhof, einer atemberaubenden Dauerbaustelle in Schönefeld und einem in der Schwebe hängenden Flughafengelände in Tegel: drei stadtentwicklungspolitische Desaster, die noch lange die Gemüter bewegen werden.Nicht nur wegen des Wachstumsder Großstadtregion und nicht nur in Berlin selbst rücken heute Fragen nach einem nachhaltigen Verkehr in den Vordergrund. Eine Verkehrswende ist notwendig, die eine neue Balance zwischen Fuß-, Rad-, Autoverkehr und ÖPNV herstellt. Alle müssen in dem vorhandenen öffentlichen Raum ihren Platz finden - eine große gestalterische wie finanzielle Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor der innerstädtische Autobahn(halb)ring A100 weiter ausgebaut wird.Historische und aktuelle Analysen zu Verkehr, öffentlichem Raum und Mobilität in der Region Berlin werden um Erfahrungen aus Wien, London und Amsterdam bereichert.

Anbieter: buecher
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Storkow, Dahme, Heideseen
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Fahrradkarte "Storkow, Dahme, Heideseen" wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit der Touristinformation Burg Storkow und weiteren Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Seenlandschaft zwischen Storkow und Bad Saarow bildet das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von den Berliner Müggelbergen und Erkner im Norden bis nach Schlepzig im Süden, sowie von Berlin-Schönefeld und Motzen im Westen bis Frankfurt/Oder und den Naturpark Schlaubetal im Osten. Im Kartenbild finden sich außerdem solch touristisch interessante Orte wie Beeskow, Erkner, Frankfurt/Oder, Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Schlepzig oder Teupitz sowie die bekannten Gewässer Dahme-Seen, Scharmützelsee oder Schwielochsee wieder.Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß und wurde auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden.. Gleichzeitig wurden die Radstrecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen zwei wichtigen Stationen. Lohnenswerte Ziele und Sehenswürdigkeiten sind durch Symbole gekennzeichnet und entsprechend beschriftet.Die farbig bebilderte Kartenrückseite stellt die

Anbieter: buecher
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Storkow, Dahme, Heideseen
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Fahrradkarte "Storkow, Dahme, Heideseen" wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit der Touristinformation Burg Storkow und weiteren Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Seenlandschaft zwischen Storkow und Bad Saarow bildet das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von den Berliner Müggelbergen und Erkner im Norden bis nach Schlepzig im Süden, sowie von Berlin-Schönefeld und Motzen im Westen bis Frankfurt/Oder und den Naturpark Schlaubetal im Osten. Im Kartenbild finden sich außerdem solch touristisch interessante Orte wie Beeskow, Erkner, Frankfurt/Oder, Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Schlepzig oder Teupitz sowie die bekannten Gewässer Dahme-Seen, Scharmützelsee oder Schwielochsee wieder.Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß und wurde auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden.. Gleichzeitig wurden die Radstrecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen zwei wichtigen Stationen. Lohnenswerte Ziele und Sehenswürdigkeiten sind durch Symbole gekennzeichnet und entsprechend beschriftet.Die farbig bebilderte Kartenrückseite stellt die

Anbieter: buecher
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
100 Jahre Groß-Berlin / Verkehrsfrage und Stadt...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Groß-Berlin war ein Produkt des neuen Schnellbahnverkehrs. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden ein weltweit vorbildliches S- und U-Bahnnetz sowie ein weitreichendes Straßenbahnsystem begründet. Diese Entwicklung fand mit der Gründung der Berliner Verkehrs-AG (BVG) im Jahr 1928 ihre Krönung. Groß-Berlin war aber auch ein Zentrum der Luft- und Schifffahrt, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Ost- und vor allem in West-Berlin nicht zuletzt ein Paradebeispiel der autogerechten Stadt.Nach der Wiedervereinigung stand der Verkehr erneut vor einem massiven Wandel: Ein neues Eisenbahnsystem mit neuen zentralen Bahnhöfen wurde realisiert. Das System der Flughäfen erfährt eine komplizierte Rochade - mit einem seine Zukunft suchenden Flughafenkomplex in Tempelhof, einer atemberaubenden Dauerbaustelle in Schönefeld und einem in der Schwebe hängenden Flughafengelände in Tegel: drei stadtentwicklungspolitische Desaster, die noch lange die Gemüter bewegen werden.Nicht nur wegen des Wachstums der Großstadtregion und nicht nur in Berlin selbst rücken heute Fragen nach einem nachhaltigen Verkehr in den Vordergrund. Eine Verkehrswende ist notwendig, die eine neue Balance zwischen Fuß-, Rad-, Autoverkehr und ÖPNV herstellt. Alle müssen in dem vorhandenen öffentlichen Raum ihren Platz finden - eine große gestalterische wie finanzielle Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor der innerstädtische Autobahn(halb)ring A100 weiter ausgebaut wird.Historische und aktuelle Analysen zu Verkehr, öffentlichem Raum und Mobilität in der Region Berlin werden um Erfahrungen aus Wien, London und Amsterdam bereichert.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Storkow - Dahme - Heidessen 1 : 75 000 Fahrradk...
6,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die neue Fahrradkarte „Storkow, Dahme, Heideseen“ wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit der Touristinformation Burg Storkow und weiteren Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Seenlandschaft zwischen Storkow und Bad Saarow bildet das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von den Berliner Müggelbergen und Erkner im Norden bis nach Schlepzig im Süden, sowie von Berlin-Schönefeld und Motzen im Westen bis Frankfurt/Oder und den Naturpark Schlaubetal im Osten. Im Kartenbild finden sich außerdem solch touristisch interessante Orte wie Beeskow, Erkner, Frankfurt/Oder, Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Schlepzig oder Teupitz sowie die bekannten Gewässer Dahme-Seen, Scharmützelsee oder Schwielochsee wieder. Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß und wurde auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden.. Gleichzeitig wurden die Radstrecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen zwei wichtigen Stationen. Lohnenswerte Ziele und Sehenswürdigkeiten sind durch Symbole gekennzeichnet und entsprechend beschriftet. Die farbig bebilderte Kartenrückseite stellt die

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot