Angebote zu "Ost-West" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Flughafen Berlin-Schönefeld Drehscheibe des Dro...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Flughafen Berlin-Schönefeld Drehscheibe des Drogenhandels Ost-West ab 32.9 € als Taschenbuch: Bedeutung und Rolle des Flughafens Berlin-Schönefeld im Zeitraum 1970 bis 1989. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
DDR 1981 Berliner Ring, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1981 ist der damals längste Autobahnring der Welt bereits komplett. Zeit für eine Rundreise von Joachim Holtz vom westdeutschen ZDF, der den Osten kennt und versteht. Er spiegelt Land und Leute genüsslich wider und gibt nebenbei der Technik und dem Zeitgeist liebevollen Raum. Seine Abstecher nach Ost - & West-Berlin, nach Potsdam, zum Flughafen Schönefeld, in die Landwirtschaft oder die Erholungsgebiete lassen keinen Zweifel: Die 80iger hatten ihren Reiz! Fünf Sterne für diesen Film!

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
DDR 1981 Berliner Ring, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1981 ist der damals längste Autobahnring der Welt bereits komplett. Zeit für eine Rundreise von Joachim Holtz vom westdeutschen ZDF, der den Osten kennt und versteht. Er spiegelt Land und Leute genüsslich wider und gibt nebenbei der Technik und dem Zeitgeist liebevollen Raum. Seine Abstecher nach Ost - & West-Berlin, nach Potsdam, zum Flughafen Schönefeld, in die Landwirtschaft oder die Erholungsgebiete lassen keinen Zweifel: Die 80iger hatten ihren Reiz! Fünf Sterne für diesen Film!

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Verkehrsfrage und Stadtentwicklung
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Groß-Berlin war ein Produkt des neuen Schnellbahnverkehrs. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden ein weltweit vorbildliches S- und U-Bahnnetz sowie ein weitreichendes Straßenbahnsystem begründet. Diese Entwicklung fand mit der Gründung der Berliner Verkehrs-AG (BVG) im Jahr 1928 ihre Krönung. Groß-Berlin war aber auch ein Zentrum der Luft- und Schifffahrt, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Ost- und vor allem in West-Berlin nicht zuletzt ein Paradebeispiel der autogerechten Stadt.Nach der Wiedervereinigung stand der Verkehr erneut vor einem massiven Wandel: Ein neues Eisenbahnsystem mit neuen zentralen Bahnhöfen wurde realisiert. Das System der Flughäfen erfährt eine komplizierte Rochade - mit einem seine Zukunft suchenden Flughafenkomplex in Tempelhof, einer atemberaubenden Dauerbaustelle in Schönefeld und einem in der Schwebe hängenden Flughafengelände in Tegel: drei stadtentwicklungspolitische Desaster, die noch lange die Gemüter bewegen werden.Nicht nur wegen des Wachstumsder Großstadtregion und nicht nur in Berlin selbst rücken heute Fragen nach einem nachhaltigen Verkehr in den Vordergrund. Eine Verkehrswende ist notwendig, die eine neue Balance zwischen Fuß-, Rad-, Autoverkehr und ÖPNV herstellt. Alle müssen in dem vorhandenen öffentlichen Raum ihren Platz finden - eine große gestalterische wie finanzielle Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor der innerstädtische Autobahn(halb)ring A100 weiter ausgebaut wird.Historische und aktuelle Analysen zu Verkehr, öffentlichem Raum und Mobilität in der Region Berlin werden um Erfahrungen aus Wien, London und Amsterdam bereichert.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Verkehrsfrage und Stadtentwicklung
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Groß-Berlin war ein Produkt des neuen Schnellbahnverkehrs. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden ein weltweit vorbildliches S- und U-Bahnnetz sowie ein weitreichendes Straßenbahnsystem begründet. Diese Entwicklung fand mit der Gründung der Berliner Verkehrs-AG (BVG) im Jahr 1928 ihre Krönung. Groß-Berlin war aber auch ein Zentrum der Luft- und Schifffahrt, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Ost- und vor allem in West-Berlin nicht zuletzt ein Paradebeispiel der autogerechten Stadt.Nach der Wiedervereinigung stand der Verkehr erneut vor einem massiven Wandel: Ein neues Eisenbahnsystem mit neuen zentralen Bahnhöfen wurde realisiert. Das System der Flughäfen erfährt eine komplizierte Rochade - mit einem seine Zukunft suchenden Flughafenkomplex in Tempelhof, einer atemberaubenden Dauerbaustelle in Schönefeld und einem in der Schwebe hängenden Flughafengelände in Tegel: drei stadtentwicklungspolitische Desaster, die noch lange die Gemüter bewegen werden.Nicht nur wegen des Wachstumsder Großstadtregion und nicht nur in Berlin selbst rücken heute Fragen nach einem nachhaltigen Verkehr in den Vordergrund. Eine Verkehrswende ist notwendig, die eine neue Balance zwischen Fuß-, Rad-, Autoverkehr und ÖPNV herstellt. Alle müssen in dem vorhandenen öffentlichen Raum ihren Platz finden - eine große gestalterische wie finanzielle Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor der innerstädtische Autobahn(halb)ring A100 weiter ausgebaut wird.Historische und aktuelle Analysen zu Verkehr, öffentlichem Raum und Mobilität in der Region Berlin werden um Erfahrungen aus Wien, London und Amsterdam bereichert.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Flughafen Berlin-Schönefeld Drehscheibe des Dro...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Flughafen Berlin-Schönefeld Drehscheibe des Drogenhandels Ost-West ab 32.9 EURO Bedeutung und Rolle des Flughafens Berlin-Schönefeld im Zeitraum 1970 bis 1989

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
DDR 1981 Berliner Ring, 1 DVD
14,65 € *
ggf. zzgl. Versand

1981 ist der damals längste Autobahnring der Welt bereits komplett. Zeit für eine Rundreise von Joachim Holtz vom westdeutschen ZDF, der den Osten kennt und versteht. Er spiegelt Land und Leute genüsslich wider und gibt nebenbei der Technik und dem Zeitgeist liebevollen Raum. Seine Abstecher nach Ost - & West-Berlin, nach Potsdam, zum Flughafen Schönefeld, in die Landwirtschaft oder die Erholungsgebiete lassen keinen Zweifel: Die 80iger hatten ihren Reiz! Fünf Sterne für diesen Film!

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Flughafen Berlin-Schönefeld Drehscheibe des Dro...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich erstmalig mit einer bisher noch nicht aufgearbeiteten Zeitgeschichte in Hinblick obskurer Drogentransfers durch die DDR. Allgemein war bekannt, dass Drogen in der DDR keine größere Rolle spielten. Gerade in den Jahren Anfang der 70ziger und Ende der 80ziger Jahre entwickelte sich vor allem in Westberlin eine offene Heroinszene. Vielen ist das Buch, "Die Kinder von Bahnhof Zoo" noch gut in Erinnerung. Die Autorin stellte sich in diesem Buch die Frage, war das wirklich so und welche Rolle nahm dabei die DDR ein? Wie gelangten die Drogen nach Berlin und in welchen Mengen? Die Forschung gestaltete sich schwierig, da zur Aufarbeitung dieses Themas lediglich auf Zeitdokumente der Behörde des Bundesbeauftragten für Unterlagen der Staatssicherheit (kurz: BstU) zurückgegriffen werden konnte. Jedoch ist gerade dieser Zeitabschnitt ein wichtiger Bestandteil unserer Geschichte nach dem Ende des zweiten Weltkrieges. Durch die Forschung konnte ein erster Einblick über die Drogenpolitik zweier Staaten mit unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen gewonnen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
100 Jahre Groß-Berlin / Verkehrsfrage und Stadt...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Groß-Berlin war ein Produkt des neuen Schnellbahnverkehrs. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden ein weltweit vorbildliches S- und U-Bahnnetz sowie ein weitreichendes Straßenbahnsystem begründet. Diese Entwicklung fand mit der Gründung der Berliner Verkehrs-AG (BVG) im Jahr 1928 ihre Krönung. Groß-Berlin war aber auch ein Zentrum der Luft- und Schifffahrt, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Ost- und vor allem in West-Berlin nicht zuletzt ein Paradebeispiel der autogerechten Stadt.Nach der Wiedervereinigung stand der Verkehr erneut vor einem massiven Wandel: Ein neues Eisenbahnsystem mit neuen zentralen Bahnhöfen wurde realisiert. Das System der Flughäfen erfährt eine komplizierte Rochade - mit einem seine Zukunft suchenden Flughafenkomplex in Tempelhof, einer atemberaubenden Dauerbaustelle in Schönefeld und einem in der Schwebe hängenden Flughafengelände in Tegel: drei stadtentwicklungspolitische Desaster, die noch lange die Gemüter bewegen werden.Nicht nur wegen des Wachstums der Großstadtregion und nicht nur in Berlin selbst rücken heute Fragen nach einem nachhaltigen Verkehr in den Vordergrund. Eine Verkehrswende ist notwendig, die eine neue Balance zwischen Fuß-, Rad-, Autoverkehr und ÖPNV herstellt. Alle müssen in dem vorhandenen öffentlichen Raum ihren Platz finden - eine große gestalterische wie finanzielle Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor der innerstädtische Autobahn(halb)ring A100 weiter ausgebaut wird.Historische und aktuelle Analysen zu Verkehr, öffentlichem Raum und Mobilität in der Region Berlin werden um Erfahrungen aus Wien, London und Amsterdam bereichert.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot